Social Media Marketing für Unternehmen ~ Nur eine Regel für Erfolg

Zur Hölle mit den Artikeln über »20 Tipps für erfolgreiches Social Media Marketing!«

Wer soll in etwas erfolgreich sein, wenn er hunderte Regeln berücksichtigen muss? Darum gebe ich Dir genau eine Regel, die Dein Social Media Marketing erfolgreich macht.

Ich war in mehreren Startups als Chief Marketing Officer (CMO) aktiv. In meinem Job habe ich viel falsch gemacht und auch viel gelernt.

Was machen die meisten Marketing-Leute falsch?

Social Media ist für viele Unternehmen ein leidiges Thema. Irgendwie muss man auf allen Plattformen dabei sein, aber so richtig weiß man nicht warum und wie.

  • Instagram
  • Facebook
  • Snapchat
  • YouTube
  • Twitter

Überall postet man also den neusten Blog-Beitrag und hofft auf mehr Traffic. Man hat extra »Click Bait« erfunden, um mehr Besucher auf die eigene Seite zu locken.

Doch den eigentlichen Sinn von Social Media verfehlen die meisten Unternehmen fatal.

Social Media hat die Aufgabe Menschen zu involvieren. Teilhabe zu geben. Teil einer Bewegung zu sein.

Stattdessen kenne ich Zeiten, in denen wir sechsstellige Monatsbudgets verbraten haben, um die eigene Facebook-Seite als Plattform zu nutzen, um möglichst viele neue Produkte zu posten.

Tipps empfehlen Unternehmen maximal jeden fünften oder zehnten Beitrag als Produktwerbung zu platzieren. Ich empfehle null.

Produkte gehören in Deinen Online Shop, aber nicht in die Social Media-Welt.

Gewinnspiele sind extrem beliebt, um Reichweite aufzubauen. Doch das ist Quatsch. Die Follower-Zahl ist keine Messlatte für Deinen Erfolg. Die Begeisterung Deiner Follower ist der Maßstab.

Egal, welche geilen Tipps Du liest. Sie sollten Dich alle nach vorne bringen, doch zerstören eigentlich Deine Marke.

Nutze Social Media, um Menschen Deiner Vision folgen zu lassen.

Kein Tool ist stärker. Keine Kraft größer als die Energie der Massen – auch wenn Deine Masse noch sehr klein ist.

Poste etwas, was Deinen Zuhörer tief beeindruckt und hilft

Darum bedarf es nur diesen Tipp:

Poste etwas, was Deinen Zuhörer tief beeindruckt und hilft.

Setze Dir ein Ziel: Womit kannst Du Deinen Zuhörern, Kunden und potenziellen Kunden helfen?

  • Wissen vermitteln.
  • Tiefen Einblick geben.
  • Die Welt verstehen.
  • Die Welt retten.

Wenn Du nichts verbessern willst, wirst nicht nur Du unglücklich, sondern auch Deine Marke für immer blass bleiben.

Die Aufgabe eines guten Social Media Managers ist, täglich in sich zu gehen und zu überlegen, welche emotionale und persönlich Relevante Story für die Fans von Bedeutung ist.

Die Zielgruppe auf einer Plattform darf gerne spitz gewählt sein. Content muss nicht für alle da sein, aber er muss genial sein.

Nicht umsonst ist folgender Tweet der erfolgreichste aller Zeiten:

Satte 4,5 Millionen Likes!

Ein Bild erzählt eine tolle Story. Barack Obamas Twitter-Account ist die beste Vorlage für Zweck-getriebene Social Media Arbeit.

Ok. Obama ist Politiker und Du hast ein Unternehmen zu betreuen!

Auch Unternehmen schaffen das. Old Spice ist mit Sicherheit bekannt. Lust auf 50 Millionen Views auf YouTube? Poste eine gute Werbung.

Old Spice – Werbung, die Spaß macht

»Doch dafür braucht man doch riesige Budgets«, höre ich Dich jetzt schon sagen.

blenderseyewear hat es auf Instagram zum Hit geschafft. Fast jeder Post der Marke hat 2000 bis 5000 Interaktionen.

Doch noch wichtiger! Jedes Bild erzählt eine Geschichte.

Ja. Das Unternehmen postet auch Produktbilder und macht SALE-Aktionen auf Instagram. Doch das wichtiger: Der Blick auf den Instagram-Kanal gibt ein Gefühl von Freiheit, Spaß und Energie.

GE zeigt auf Twitter geniale Beispiele ihrer Arbeit und beeindruckende Einblicke in die Welt der Energie und Technologie. Dieser Einblick begeistert!

Leider sind nicht alle Posts von GE so genial. Die Story Line zieht sich nicht durch alle Beiträge.

Wenn Twitter Dein Kanal für Technologie-Storys ist, sollten nicht hunderte Mitarbeiter-Vorstellungen auftauchen. Die neusten Tweets werden im Schnitt 10 mal retweetet. Der Fokus fehlt.

Erinnere Dich an die Frage: Wem möchtest Du wie helfen?

Behalte Dir dieses Thema bei. Auch, wenn Dein Wachstum anfangs langsam ist. Wenn Du einen Nutzen schaffst, wirst Du ehrlich wachsen.

Verschwende keine Zeit und Geld

Buche Dir keine Social Media Agentur, die den Auftrag hat, jeden Tag einen Post zu platzieren, weil Du gehört hast, dass man aktiv sein muss.

Sobald Du weißt, was Dein Zweck ist, kannst Du starten. Nichts ist authentischer als ein Kanal vom Unternehmen selbst.

Suche Dir den Kanal aus, auf dem Du momentan aktiv sein möchtest. Reserviere Dir gerne alle anderen, aber vermarkte nur einen einzigen Kanal, bis jemand die Aufgabe für dieses spezielle Medium verstanden hat.

Ich selbst habe für meine letzten Unternehmen teilweise gar kein Social Media Kanal verwendet. Und trotzdem funktioniert Social Media.

Wie das? Ein herausragender Service kann gleiches erreichen. Die Fluggesellschaft KLM hat bewiesen, dass ein normaler Service-Chat im Messenger helfen kann. Das Unternehmen hat sogar aktualisierte Flugtickets bei Umbuchungsanfragen direkt im Messenger verschickt.

Ich selbst hatte ein Unternehmen gegründet, das Service-Chats für Unternehmen per WhatsApp angeboten hat. Ein so direkter Service-Kanal mit beeindruckenden Serviceleistungen kann mehr Reichweite erzeugen, als ein eigener Kanal.

Zappos hat seinen unglaublichen Customer Service sogar zu Werbespots gemacht. Die Kundengespräche sind original und mit Puppen nachgestellt.

Werbespot von Zappos
Gleich noch eins 😀

Die Welt ist voll mit Möglichkeiten, auf die Du Dich fokussieren kannst.

Wenn Dein Unternehmen in nur einem Bereich weltweit führend ist, wirst Du gewinnen.

Weltweit führend wirst Du nur durch absoluten Fokus auf ein Thema. Wie kannst Du Menschen AM MEISTEN helfen?

Für meinen Aktienfonds ist dieses Thema »Transparenz und Wissen«.

Ich möchte unsere Anleger zu den informiertesten Investoren machen. Jeder soll verstehen, worin er investiert und warum dies langfristig gut für ihn ist.

Das Wachstum ist dadurch manchmal etwas langsamer, doch Anleger halten auch in schwachen Marktphasen zu uns. Über 80 % der Investoren kommen über Empfehlungen zu uns. Das Marketingbudget geht nahe null Euro.

Jedes Unternehmen kann seine Story finden. Wir müssen nur alle lernen uns darauf zu konzentrieren.

Andere nennen es Social Media Content Marketing

Welchen Titel Du dem ganzen gibst, ist mir eigentlich egal.

Es geht natürlich um guten Content. Guter Content muss nicht immer Millionen von Menschen antreiben und bewegen.

Mein Blog hat wenige Leser! Ich schreibe nicht für jeden. Doch mein Ziel, einige Menschen täglich zu inspirieren erreiche ich.

Die Leser werden langsam immer mehr. Doch das ist nicht die entscheidende Kenngröße. Wichtig ist mir das Feedback von einigen, dass ihnen ein Artikel ernsthaft geholfen hat.

Daher mag ich den Begriff Social Media Marketing auch nicht sonderlich. Um ehrlich zu sein, mag ich den gesamten Begriff Marketing nicht.

Die Zeiten von Direktmarketing mit Preis pro Klick, tollen Statistik-Tools und mathematischen Optimierungen sind zwar noch lange nicht vorbei, doch langfristig erfolgreich sind die Unternehmen, die davon nicht abhängig sind.

Wenn sich jeder Marketing-Experte mehr auf die Vermittlung von sinnvollen Inhalten konzentrieren würde, wäre den Menschen und damit wohl auch dem Unternehmen insgesamt mehr geholfen.

Viel Erfolg auf Facebook, Twitter & Co.

Veröffentlicht von

Gero Gode

Money Coach Gero Gode gründete über 10 Unternehmen in 10 Jahren und betreibt einen Family & Friends-Fonds mit 30 Mio. Euro Volumen. Seine Lehren und Erfahrungen aus über 10 Jahren intensiven Forschungen hat er im Spiel-des-Geldes-Programm (SDG) zusammengeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.